Menschen mit Demenz im Akutkrankenhaus – Internationale Studienreisen

Menschen mit Demenz im Akutkrankenhaus

gefördert von der Robert Bosch Stiftung

Die Versorgung von Menschen mit Demenz im Akutkrankenhaus stellt die Betroffenen, ihre Angehörigen, aber auch das sie betreuende und behandelnde Personal vor große Herausforderungen. Bereits 2012 hat die Robert Bosch Stiftung das Programm „Menschen mit Demenz im Akutkrankenhaus“ initiiert, das bei Akutkliniken in Deutschland auf großes Interesse gestoßen ist. Das neue, ebenfalls von der Robert Bosch Stiftung geförderte Programm „Menschen mit Demenz im Akutkrankenhaus – Internationale Studienreisen“ ermöglicht professionellen Akteuren im Gesundheitswesen die Teilnahme an Studienreisen zu Best-Practice-Modellen im Ausland.

Reisen Sie mit Experten ins Ausland und lernen Sie innovative Modelle zur Versorgung von Menschen mit Demenz im Akutkrankenhaus aus erster Hand kennen!

Die erste Studienreise führte im April 2016 zu Best-Practice-Einrichtungen nach Großbritannien.

Die zweite Studienreise führte vom 29. Mai – 02. Juni 2017 zu Best-Practice-Einrichtungen nach Norwegen.

Die dritte Studienreise führt vom 26. Februar bis zum 2. März 2018 zu Best-Practice-Einrichtungen in die Niederlande.